JUGENDREISE I

18. – 30. Juni 2023

Nathanael Winkler

Ariel Winkler

RUNDREISE OHNE FLUG

EUR 1'940.– | CHF 1'985.–

ANMELDUNG

RUNDREISE MIT EL-AL LINIENFLUG

Preise inkl. Flug ab Frankfurt EUR 2'370.– ab Zürich CHF 2'325.–

ANMELDUNG

Bibel – Land – Volk

Die Beth-Shalom Israelreisen werden in Zusammenarbeit mit Beth-Shalom (Haifa) und dem Missionswerk Mitternachtsruf organisiert.

Unser Ziel ist es, den Teilnehmern ein tieferes Verständnis von der Bibel, dem Land Israel und dem Volk, das in sein Land zurückgekehrt ist, zu vermitteln. Dies tun wir, indem wir die Bibel als unseren «Guide» einsetzen.

Reiseprogramm: JUGENDREISE I

TAG 1 - 18.6.2023: Flug nach Tel Aviv, Fahrt nach Jerusalem

Flug nach Tel Aviv (Frankfurt: 10:55–16:05, LY358 / Zürich: 12:30–17:25, LY348), Fahrt nach Jerusalem. Leichtes Abendessen und Übernachtung im Hotel Ramat Rachel.

TAG 2 - 19.6.2023: Ölberg, Altstadt Jerusalem, Gartengrab und mehr...

Die ersten zwei Tage verbringen wir in Jerusalem. Wir starten auf dem Ölberg (Mt 21,1-11 und Ps 125,2) mit herrlichem Blick auf die Altstadt. Es geht weiter zu Fuss an der Tränenkapelle (Lk 19,41-44) vorbei zum Garten Gethsemane (Mt 26,36-46). Anschliessend besuchen wir die Altstadt Jerusalems mit dem Teich Bethesda (Joh 5,1-9), der Via Dolorosa (Joh 19,16-17) und der Grabeskirche. Für das Mittagessen finden sich in der Altstadt zahlreiche Möglichkeiten. Tauchen Sie ein in den orientalischen Markt. Es folgt ein Spaziergang auf der Altstadtmauer (Ps 122,6-7). Zum Abschluss besichtigen wir noch das Gartengrab (Mt 28,1-10). Übernachtung in Jerusalem im Hotel Ramat Rachel.

TAG 3 - 20.6.2023: Davidstadt, Klagemauer, jüdische Viertel, Zionsberg

Heute steht als Erstes ein Besuch in der Davidsstadt auf dem Programm, dem ältesten besiedelten Teil Jerusalems. Dort finden wir den Teich Siloah (Joh 9, 1-12) und den Hiskia-Tunnel (2Chr 32,30). Wir gehen einige hundert Meter durch den unterirdischen Wassertunnel zum Ophel (archäologischer Park) (Jes 32,14). Anschliessend sehen wir uns die Klagemauer an und das jüdische Viertel. Für das Mittagessen finden sich in der Altstadt zahlreiche Möglichkeiten. Tauchen Sie ein in den orientalischen Markt. Nach der Mittagspause geht es weiter zum Zionsberg mit Besichtigung der Hahnenschreikirche (Lk 22,54-71). Dort befand sich der Überlieferung nach der Palast des Hohepriesters Kaiphas, wo Petrus Jesus verleugnete. Am Abend besuchen wir noch den Hasmonäer-Tunnel, welcher einen grossen Teil der nicht freigelegten Klagemauer zeigt. Übernachtung in Jerusalem im Hotel Ramat Rachel.

TAG 4 - 21.6.2023: Herodion, Bethlehem, Markt, Israelmuseum

Am Vormittag besuchen wir das zwölf Kilometer südlich von Jerusalem gelegene Herodion. Dort finden sich die Überreste des Palastes von Herodes dem Grossen (73 bis 4 v.Chr.) sowie seine Grabstätte. Weiter geht es in das nahe gelegene Bethlehem (Mi 5,1-2 und Lk 2,1-7) mit dem Besuch der Hirtenfelder. Dort hören wir Interessantes über die Wasserleitung Bethlehems zur Zeit des zweiten Tempels. Die Mittagspause machen wir in Mahane Jehuda, einem bekannten und beliebten Markt in Jerusalem. Mit 200'000 Besuchern pro Woche ist es der grösste Markt Israels. Nachmittags besuchen wir das Israelmuseum, wo sich eine der weltweit umfangreichsten archäologischen Sammlungen zur Bibel und Israels Geschichte befindet. Zwei Highlights sind das Modell von Jerusalem zur Zeit des zweiten Tempels (2Chr 6,6) und der Schrein des Buches, welcher acht der vollständigsten Schriftrollen, die jemals gefunden wurden, sowie eines der historisch bedeutendsten Manuskripte der hebräischen Bibel beinhaltet. Auf dem Rückweg fahren wir an der Knesset, dem israelischen Parlamentsgebäude, vorbei und bestaunen die fünf Meter hohe Menora. Wir übernachten ein letztes Mal in Jerusalem im Hotel Ramat Rachel.

TAG 5 - 22.6.2023: Tempelberg, Jericho, Kasr Al Yahud, Qumran

Früh am Morgen besuchen wir den Tempelberg (Mi 3,12). Anschliessend wird im Hotel gefrühstückt und dann verlassen wir Jerusalem. Es geht in Richtung Osten durch die judäische Wüste zum Naturreservat Wadi Kelt (Lk 10,30-34). Dort machen wir eine Wanderung zum Kloster St. Georg, einem der ältesten Klöster der Welt. Weiter geht es nach Jericho selbst (Jos 6) mit dem Berg der Versuchung (Mt 4,1-11), dessen Spitze wir mit einer Seilbahn erreichen. Unser nächster Halt ist Kasr Al Yahud. Es ist die Taufstelle am Jordan, wo wahrscheinlich Johannes der Täufer taufte (Joh 1,29-36, Lk 3,21-22). Anschliessend fahren wir an Qumran und En Gedi vorbei dem Toten Meer entlang nach Massada. Wenn die Zeit reicht, haben Sie noch die Möglichkeit, im Toten Meer zu baden (4Mo 34,12). Wir übernachten in der Jugendherberge bei Massada.

TAG 6 - 23.6.2023: Sonnenaufgang auf Massada und En Gedi

In aller Frühe wandern wir auf das Gipfelplateau von Massada. Oben erleben wir den Sonnenaufgang über der Wüste. Wir besichtigen die Überreste der Palastfestung von Herodes dem Grossen (73 bis 4 v.Chr.). Anschliessend folgt der Abstieg und wir fahren nach En Gedi (1Sam 24,1-3). Während der entspannten Wanderung dem Wadi entlang lädt das frische Quellwasser in verschiedenen natürlichen Becken zu einem kühlen Bad ein. Den Nachmittag nutzen wir zum Baden im Toten Meer. Der hohe Gehalt an Mineralien und Salz lässt das zu einem besonderen Erlebnis werden. Die Übernachtung erfolgt wieder in der Jugendherberge bei Massada.

TAG 7 - 24.6.2023: Wanderung beim Wadi Tamar, Mamshit

Heute fahren wir dem südlichen Teil des Toten Meeres entlang zu einer Wanderung beim Wadi Tamar und Wadi Zafit. Anschliessend geht es weiter zur Besichtigung der Nabatäerstadt Mamshit. Wenn möglich, machen wir noch einen Halt beim Tell Sheva. Dort sind die Ausgrabungen vom Tell Be’er Scheva (1Mo 21,22-34) zu sehen. Zum Abschluss fahren wir der Küstenstrasse des Mittelmeeres entlang nach Haifa. Dort übernachten wir in unserem Hotel Beth-Shalom.

TAG 8 - 25.6.2023: Berg der Seligpreisungen, Kapernaum, See Genezareth

Am ersten Tag im Norden Israels möchten wir den See Genezareth (Mt 8,23-27) besuchen. Unseren ersten Halt machen wir beim Berg der Seligpreisungen, wo Jesus der Überlieferung nach die Bergpredigt hielt (Mt 5–7). Wir besichtigen die wunderschöne Kirche der Seligpreisungen und geniessen die Aussicht auf den See. Anschliessend fahren wir hinunter nach Tabgha, wo der Fischzug nach der Auferstehung Jesu stattfand (Joh 21,1-14). Der nächste Halt ist am Nordende des Sees in Kapernaum, wo Jesus wohnte (Mt 4,12-17). Weiter geht es an Beth-Saida (Mk 8,22) vorbei nach Ginossar, wo Sie eine Bootsfahrt auf dem See Genezareth erleben (Mt 8,23-27). Zum Abschluss fahren wir noch zur Jordan-Taufstelle Yardenit. Für die Nacht fahren wir zurück nach Haifa ins Hotel Beth-Shalom.

TAG 9 - 26.6.2023: Dan-Quelle, Baniasquelle, Cäsarea Philippi

Als Erstes fahren wir zur Dan-Quelle, wo Jerobeam eines der goldenen Kälber aufstellte (1Kö 12,26-30). Weiter geht es zum Banias-Wasserfall und von dort zu Fuss zur Baniasquelle, der Ausgrabungsstätte des biblischen Cäsarea Philippi (Mt 16,13-23). Zum Abschluss fahren wir auf die Golanhöhen (1Chr 6,56) von wo aus wir bis nach Syrien blicken können. Es folgt die Rückfahrt nach Haifa. Übernachtung in unserem Hotel Beth-Shalom.

TAG 10 - 27.6.2023: Gamla, Chorazin, Baden im See Genezareth.

Die Reise geht nochmals auf den Golan zur Besichtigung der Ruinen von Gamla. Von 87 v.Chr. bis zu ihrer Zerstörung während des Aufstandes gegen die Römer im Jahre 67 n.Chr. war es eine bedeutende jüdische Stadt. Es findet sich dort eine der ältesten Synagogen. Weiter geht es nach Chorazin, einer der Städte, die Jesus verflucht hatte (Mt 11,20-24). Dann fahren wir zum See Genezareth. Wir nutzen den Nachmittag zum Baden im See. Die Übernachtung erfolgt in unserem Hotel Beth-Shalom.

TAG 11 - 28.6.2023: Wanderung bei Montfort in Galiläa, Rosh Hanikra

Zum Start des Tages machen wir eine Wanderung zur Ruine der Kreuzfahrerburg Montfort. Sie liegt in den Bergen von Galiläa, nur wenige Kilometer südlich der libanesischen Grenze. Unser nächstes Ziel ist Rosh Hanikra, das direkt an der libanesischen Grenze liegt und somit der nordwestlichste Punkt Israels ist. Highlights dort sind die schönen Grotten, welche wir nach einer kurzen Seilbahnfahrt erreichen. Den Rest des Tages haben wir Zeit zum Baden im Mittelmeer. Wir übernachten in unserem Hotel Beth-Shalom in Haifa.

TAG 12 - 29.6.2023: Elia-Opferstätte-Muchraka, Cäsarea, Nazareth

Am letzten Tag geht es zuerst über den Karmel zur Elia-Opferstätte Muchraka (1Kö 18,20-46). Anschliessend fahren wir ans Mittelmeer und besichtigen das antike Cäsarea (Apg 10,23-48). Als Letztes durchqueren wir die Jesreel-Ebene nach Nazareth (Lk 4,14-30) mit kurzer Besichtigung. Von dem am Rand der Stadt gelegenen Berg des Absturzes (Lk 4,14-30) erstreckt sich ein herrliches Panorama über die Jesreel-Ebene, dem biblischen Harmagedon (Offb 16,13-16). Wir übernachten ein letztes Mal in unserem Hotel Beth-Shalom in Haifa.

TAG 13 - 30.6.2023: Rückflug.

Transfer zum Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv. Rückflug (Frankfurt: 06:10 – 09:40, LY357 / Zürich: 07:00 – 10:20, LY347). Shalom ve Lehitraot.

ZUSATZWOCHE: 30. Juni – 7. Juli 2023

Teilnehmer unser Israelreisen können nach der Rundreise eine Woche am Mittelmeer in Haifa zu attraktiven Preisen buchen (Hotel Beth-Shalom, mit Frühstück). Doppelzimmer: EUR 400.– CHF 420.–, Einzelzimmer: EUR 600.– CHF 630.–. Beim Umbuchen des Rückfluges kann es zu Aufpreisen kommen.

Offizieller Partner

Unsere gläubigen Reiseleiter sind nicht nur in der Lage die historischen und archäologischen Fakten lebendig vor Augen zu führen, sondern vermögen auch die Verbindung zur biblischen Vergangenheit und den noch zukünftigen Ereignissen zu beleuchten, sodass die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

IM PREIS INBEGRIFFEN

IM PREIS INBEGRIFFEN

Transfer am Ankunftstag vom Flughafen zum Hotel

Rundreise gemäss Programm mit modernem, klimatisiertem Reisebus

Unterkunft in guten Hotels der Mittelklasse auf Basis von Doppelzimmer

Halbpension: reichhaltiges israelisches Frühstücksbuffet und Abendessen

Lizenzierter Reiseleiter

ALLE Trink- und Eintrittsgelder

IM PREIS NICHT INBEGRIFFEN

Persönliche Ausgaben für Mittagessen, Getränke, Souvenirs usw.

Reiserücktrittsversicherung

Obligatorische Krankenversicherung mit Deckung Corona

Einmalig und unvergesslich

Mit Beth-Shalom Israel erleben

Nathanael Winkler

Reisebegleitung

Nathanael Winkler wurde 1975 in Israel geboren und wuchs auch dort auf. Er ist heute Mitarbeiter und Verkündiger des Missionswerkes Mitternachtsruf. Seine theologische Ausbildung absolvierte er in Deutschland. Er spricht fliessend hebräisch und sein Aufgabenschwerpunkt ist die Israelarbeit des Missionswerkes. Auch gehört er dem Leiterteam des Missionswerkes und der Gemeinde Mitternachtsruf an.

Ariel Winkler

Dipl. Reiseleiter

Ariel Winkler, Jahrgang 1983, wuchs in Israel auf. Seine theologische Ausbildung absolvierte er in Israel, ebenso die Ausbildung zum diplomierten Reiseleiter. Er ist Mitarbeiter im Beth-Shalom-Team in Haifa. Seine Hauptaufgabe besteht darin, die hauptsächlich vom Missionswerk Mitternachtsruf bzw. Beth-Shalom organisierten Israelreisen als Reiseleiter zu begleiten und die Reisegruppen durch das Heilige Land zu führen.